Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 376 vom 8. Juni 2013

Bilder

McDonald's Salat für Frauen

Was wurde beworben?

Salat

Name der Ware oder Dienstleistung:

McDonald's Salat für Frauen

Welche(r) Werbeträger(in)?

TV-Sender

Facebook

LINK:

https://www.facebook.com/photo.php?v=402800569833146

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

ORF, Facebook, Österr. Privatsender

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

TV (tagsüber, abends)

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

7. Juni 2013, nachmittags

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

McDonald\'s

Beschreibung

Um McDonald\'s \"für Frauen noch attraktiver zu machen\", wurden nun neue Salate eingeführt. Der Werbespot bedient sich für deren Werbung bewusst \"unterhaltsamer und witziger\", sexistischer Stereotype. Alles unter einem vermeintlichen \"Augenzwinkern\".

Videos

Entscheidung der Watchgroup

In diesem Spot werden Klischees über Frauen und Männer sowie stereotypisierte Körperschönheitsideale über Frauen vermittelt. Mittels der Botschaft „Salat ist etwas für Frauen“ und der Darstellung von zwei sehr schlanken Frauen werden stereotype Körperschönheitsideale für Frauen reproduziert und verstärkt ─ Frauen sollen jung, schön und vor allem auch schlank sein. Ebenfalls wird ausgedrückt, dass Frauen (besonders) figurbewusst sein sollen und ihr Essverhalten im Hinblick auf eine möglichst schlanke Figur ausrichten sollen. Derartige Darstellungen und Botschaften sind geeignet, gestörtes Essverhalten gerade bei Mädchen und jungen Frauen auszulösen oder zu verstärken. Implizit werden im Spot aber auch Klischees über Männer mittransportiert ─ nämlich, dass Salat eben nichts für Männer sei, Männer weniger gern Salat essen würden und weniger figurbewusst bzw. „Gesundheitsmuffel“ seien. Aus diesen Gründen ist der beanstandete Spot als sexistisch zu bewerten.

« zurück