Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 492 vom 29. Jänner 2014

Bilder

Was wurde beworben?

Theater

Name der Ware oder Dienstleistung:

Off Theater

Welche(r) Werbeträger(in)?

Plakat

LINK:

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

off theater

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

1090 wien

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

25. 01. 2014

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

off theater

Beschreibung

Geknebelte junge Frau als Werbeträgerin

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Für die Bewerbung des Theaterstücks Wiener.Wald.Fiction hat Das Off Theater als Sujet eine junge geknebelte Frau gewählt – dieses Sujet wird als sexistisch gewertet. Mit dem knallroten Knebel wird ein Fetisch-Gegenstand (weitgehend unkommentiert) abgebildet, was zur Pornografisierung des öffentlichen Raums beiträgt. Es ist so angebracht, dass es auch von kleinen Kindern und Jugendlichen, denen der vermeintliche kulturelle Bezug fehlt, gesehen wird. Darüber hinaus handelt es sich um eine ästhetisierte Gewaltdarstellung, was vor allem bei Personen, die selbst von Gewalt betroffen sind, zu Trigger-Erlebnissen führen kann.

Die Frage nach der Freiheit der Kunst stellt sich hier nicht, es geht um Bewerbung. Die Werbewatchgroup befand dazu, dass die Deutungsmöglichkeiten der Darstellung mangels der Kontextualisierung in erster Linie sexistisch sind.

« zurück