Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 496 vom 16. Feber 2014

Bilder

Was wurde beworben?

Wahlkampfsujet

Name der Ware oder Dienstleistung:

Parteienwerbung

Welche(r) Werbeträger(in)?

Plakat

LINK:

http://

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

SPÖ Grödig

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

Gemeinde Grödig

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

steht permanent

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

SPÖ Grödig

Beschreibung

Ein Frauenhintern mit der Aufschrift \"Wir haben mehr Pfeffer im Hintern\".

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Diese Beschwerde wurde von der Werbewatchgroup Salzburg wegen Befangenheit an Wien abgetreten. Die Werbung der SPÖ Grödig für die Gemeindevertretungswahl „Wir haben mehr Pfeffer im Hintern!“ wird als sexistisch bewertet. Ein sachlicher Zusammenhang zwischen dem Slogan „cool. Sozial“, der Politik der SPÖ und dem Hintern und Rücken einer jungen Frau sind nicht gegeben. Durch den gewählten Bildausschnitt und das angehobene T-Shirt wird die Frau stark sexualisiert, eine inhaltliche Nähe zu Sozialpolitik ist allerdings nicht erkennbar. Dass Weiblichkeit mit „sozial“ assoziiert wird, bedient darüber hinaus ein weiteres Klischee.

« zurück