Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 597 vom 22. September 2014

Bilder

Was wurde beworben?

ein Fitnesscenter

Name der Ware oder Dienstleistung:

\"Power sucht Frau\"

Welche(r) Werbeträger(in)?

Homepage und Flyer in Postkartenformat

LINK:

http://

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

femmefitness

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

Homepage, Flyer

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

heute

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

http://www.femmefitness.at/de/

Beschreibung

zwei junge Frauen in Hotpants - mehr nackte Haut als angezogen - schauen in den Motor eines Traktors.

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Die Werbemaßnahme „Power sucht Frau“ des Frauenfitnesscenters „femmefitness“ wurde als sexistisch bewertet. Zwischen den auf Werbebild abgebildeten sexualisierten jungen Frauen und der angebotenen Dienstleistung besteht kein direkter Zusammenhang – zumal die Strategie des Fitnesscenters betont, dass es um Fitness unter Frauen ohne männliche Beobachter geht. Die abgebildeten Frauen entsprechen dabei den genormten Schönheitsidealen der Werbeindustrie: jung, schlank, makellos, langhaarig und weiß. Dass Frauen bei einer immer noch frauenuntypischen Tätigkeit gezeigt werden begrüßen die ExpertInnen der Werbewatchgroup Wien, die Frage warum sie dafür arbeitsuntaugliche und sexualisierende Bekleidung tragen müssen, die darüber hinaus auch nicht fürs Fitnesscenter geeignet sind, bleibt offen.

Stellungnahme Firma/Organisation

Stellungnahme Femmefitness (0,2 MB)


« zurück