Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 603 vom 20. Oktober 2014

Bilder

Was wurde beworben?

Autovermietung

Name der Ware oder Dienstleistung:

SIXT Autovermietung

Welche(r) Werbeträger(in)?

Plakat

LINK:

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

SIXT Autovermietung

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

Im Flughafen Wien

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

16.Oktober 2014 zu Mittag

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

SIXT

Beschreibung

Unter dem Haupt-Titel \"Die Welt verbessern mit SIXT\" werden hübsche Frauen zu den Themen Frauenquote, Sonnenenergie, Gleichberechtigung und Windendergie neben Autos drapiert.

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Die neue Sixt-Kampagne ist sexistisch. Zu diesem Ergebnis kam die Werbewatchgroup sowohl in der Bewertung der einzelnen Sujets, als auch der Gesamtkampagne. Während die einzelnen Sujets und Sprüche diskriminierend sind, unterliegt der ganzen Kampagne ein frauenfeindlicher Tenor. Sixt gibt frauenpolitische Forderungen, wie Gleichberechtigung oder Quote, der Lächerlichkeit preis. Die Quote bedeutet für Sixt, dass einem Mann gleich zwei Frauen zustehen. Mit der Forderung nach Gleichberechtigung bedient Sixt das Klischee, dass Frauen nicht einparken können. Und wenn sich eine Frau schon eigenmächtig ein Auto mietet, dann wohl um sich super sexy darauf in der Sonne zu räkeln.

« zurück