Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 674 vom 10. August 2015

Bilder

Was wurde beworben?

Kika TV-Werbung

Name der Ware oder Dienstleistung:

Möbel

Welche(r) Werbeträger(in)?

TV-Sender

LINK:

http://

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

Beschreibung

Sexismus, strippende Männer - läuft im TV auch zu sehen auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=CftfYTaxwNs

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Das Werbevideo für die Wiedereröffnung der Kika Filiale Laxenburger Straße wurde von der Werbewatchgroup Wien als sexistisch eingestuft. Kreischende Frauen drängen sich um Stripper im Bauarbeiterlook – mit Helm und Vorschlaghammer mit Chippendale-Erotik. Die Männer werden auf ihre Körper – Waschbrettbäuche, Hintern und (verdeckte) Genitalien – reduziert bzw. als käufliche Lustobjekte für gut situierte Frauen dargestellt. Die Frauen werden als Voyeurinnen bzw. Gafferinnen und triebgesteuert dargestellt. Ein Produktbezug zwischen den sexualisierten Männerkörpern und der Wiedereröffnung einer Filiale eines Einrichtungshauses ist nicht gegeben.

« zurück