Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 703 vom 23. November 2015

Bilder

Was wurde beworben?

Bücher

Name der Ware oder Dienstleistung:

\"Typische Männerbücher\" bei Hofer

Welche(r) Werbeträger(in)?

Online

LINK:

https://www.hofer.at/de/angebote/ab-montag-30112015/detailseite/ps/p/typisches-maennerbuch/

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

Hofer

Beschreibung

Es wurden Bücher als \"typische Männerbücher\" beworben. Darunter Themen wie Whisky, Bier, Trucks oder Traktoren.
Ich als Mann fühle mich mit Klischees behaftet, außerdem bin ich sicher, dass es auch Frauen gibt, die sich für diese Themen interessieren.

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Hofer bewirbt Bücher (Nachschlagwerke) mit den Themen Traktoren, Trucks und Bier als „Typische Männerbücher“. Diese Bewerbungsstrategie wurde von der Wiener Werbewatchgroup als sexistisch bewertet, da sie Rollenstereotype bedient und festschreibt: Männer interessieren sich für Motoren und Bier interessiert und Frauen offensichtlich nicht, denn sie werden nicht angesprochen. Hofer geht davon aus, dass Interessen mehr von unserem Geschlecht abhängen als von unserer Individualität. Aus einer queeren Position bleibt anzumerken, dass Menschen, die nicht den Kategorien „Mann“ oder „Frau“ entsprechen oder entsprechen wollen - wie so oft -, aus dem Bild verschwinden.

« zurück