Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 106 vom 30. März 2012

Bilder

Bild spricht mehr als tausend Worte
Liegehaltung verursacht der Zuseherin bereits Schmerzen beim hinsehen

Was wurde beworben?

Baumeister

Name der Ware oder Dienstleistung:

Wohlfühlbaumeister

Welche(r) Werbeträger(in)?

Plakat

Kleinlastwagen/Transporter

LINK:

http://

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

1020 wien

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

vor drei wochen

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

Wohlfühlbaumeister

Beschreibung

zutiester Sexismus pur

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Hochgradig sexistisch! Völlig nackte, junge, schlanke, blonde Frau liegt mit verdrehten Armen und verschränkten Beinen im Stil einer traditionellen Porno-Darstellung auf dem Lieferwagen. An der Heckscheibe ist der Fotoausschnitt so plaziert, dass der Türgriff exakt in den Schambereich der dargestellten Frau fällt. Text dazu lautet: "Wir sind transparenter und günstiger wie (sic!) jedes Privatanbot. Ihr Wohlfühlbaumeister."
Dieser so offen dargestellte Sexismus ist ein Beispiel von Softporno-Inszenierung in der kleingewerblichen Firmenbewerbung, die dringlichst in Wien abgestellt werden muss.
Diese Art der Werbung transportiert neben sexistischen Frauenkonzepten auch sexistische Männerkonzepte: Der Mann als triebgesteuertes Wesen, dem man über nackte Frauenkörper alles verkaufen kann.

« zurück