Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 743 vom 4. Mai 2016

Bilder

Was wurde beworben?

Sportwetten, Livewetten

Name der Ware oder Dienstleistung:

bet-at-home

Welche(r) Werbeträger(in)?

Zeitung

LINK:

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

Österreich (Zeitung)

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

Zeitung

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

4.5.2016

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

bet-at-home

Beschreibung

nackte Frauenbeine (Frau liegt od. sitzt) - Frau zieht sich Strumpf od. Höschen an

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Die Werbung von bet-at-home zeigt zwei nackte Frauenbeine mit einem Fußballschuh, beim Anziehen einer Strumpfhose. Die Werbewatchgroup bewertete diese Anzeige als sexistisch: Durch die sexualisierte Darstellung der Frauenbeine wird Aufmerksamkeit erregt. Das Bild hat keinen Produktbezug zu Sportwetten, in Kombination mit dem mehrdeutigen Spruch „mehr Prickeln durch Wetten“ wird suggeriert, dass wetten mit erotischer Spannung aufgeladen ist. Damit werden Frauen zu Objekten gemacht und Männern wird unterstellt, dass sie sich mit dem Einsatz von Sex, alles verkaufen lassen.

« zurück