Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 815 vom 12. Jänner 2017

Bilder

Plakat Ö3

Was wurde beworben?

Radiosender Ö3

Name der Ware oder Dienstleistung:

Radiosender Ö3

Welche(r) Werbeträger(in)?

Plakat

Zeitung

LINK:

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

Plakat in Straßenbahnstation, Gratiszeitung HEUTE

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

Straßenbahnstation Matzleinsdf.Platz, HEUTE Zeitung

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

12.Jänner 2017

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

Radiosender ö3

Beschreibung

Der Radiosender wird mit einer jungen Frau mit Bikini-Top, das bei geöffneter Jacke zu sehen ist, beworben.

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Die eingereichte Werbung wurde als sexistisch bewertet. Es wird ein Produkt - Musik eines bestimmten Radiosender - mit einer Frau mit geöffneten Jacke und roten BH bzw. Bikini beworben. Dazu trägt sie noch "Herzerl-Brillen" (sie steht für Liebesangelegenheiten auf einer kindlichen Ebene) und schaut über die Brille zum Betrachter. Das "jetzt" in der roten Schrift unterstreicht in Verbindung mit dem roten Top/BH und den roten Lippen die sexuelle Verfügbarkeit der Frau. Die Werbung hat keinen Produktzusammenhang. Es werden sowohl sexistische Frauenkonzepte (Frau als Sexobjekt, laszive Verführerin) als auch sexistische Männerkonzepte (Männer lassen sich mit Sex alles verkaufen; der Mann sei triebgesteuert und nicht fähig eigene Entscheidungen zu treffen). Die dargestellte Frau dient lediglich als Blickfang.

Stellungnahme Firma/Organisation

Oe3 (20,8 KB)


« zurück