Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 816 vom 16. Jänner 2017

Bilder

Was wurde beworben?

Eröffnung eines Fitnesscenters

Name der Ware oder Dienstleistung:

Fit Inn

Welche(r) Werbeträger(in)?

Flyer (von 2 Personen verteilt)

LINK:

http://

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

Fit Inn

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

Im Aussenbereich der Uni Wien, Schottentor

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

16. Feb zw. 13.00 - 16.30 Uhr

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

Fit Inn \"Die fetten Jahre sind vorbei\" Fitnesscenter

Beschreibung

Auf dem Flyer ist der Körper einer Frau abgebildet. Darüber eine Schrift: \"Unser Beitrag zur Verschönerung des Stadtbildes.\"

Hier wird der Körper einer Frau als optimierbares \"Verschönerungsobjekt\" präsentiert.
Schade, dass eine Werbung die Frauen auf ihren Körper reduziert, im Bereich der Universität verteilt wird.

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Die Werbung wurde als sexistisch bewertet. Ein Frauentorso dient mit dem Slogan "Unser Beitrag zur Verschönerung des Stadtbildes" als Blickfang einer Werbung für ein neues Fitness-Studio. Durch diesen Begleittext wird die Werbung abwertend gegenüber Frauen und sexistisch. Frauen werden damit zu Objekten gemacht, die es zur Verschönerung des Stadtbildes zu formen gilt. Die Person tritt hinter die zu formenden Körperteile zurück. Es werden tradierte Rollenklischees bedient, nach denen Frauen vor allem schön zu sein haben.

« zurück