Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 124 vom 10. Mai 2012

Bilder

Was wurde beworben?

Kaufhaus /Kleidung

Name der Ware oder Dienstleistung:

Kaufhaus Steffl

Welche(r) Werbeträger(in)?

Plakat

LINK:

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

Mariahilferstrasse, Aufgang U3 Neubaugasse

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

5.5.2012

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

Steffl

Beschreibung

Werbesujet ist eine extrem dünne, mäßig bekleidete Frau.

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Das Sujet wird durch die Kombination der Kriterien Körpersprache, die Positionierung des beworbenen Objekts (Tasche) sowie das stereotypisierte Körperschönheitsideal als sexistisch bewertet.

Die dargestellte Frau ist extrem schlank, ihre Brüste sind lediglich mit einem Tuch bedeckt, ansonsten ist keine Kleidung sichtbar. Der Fokus wird auf das beworbene Objekt, eine Handtasche, gerichtet, die ihren Unterleib bzw. Schambereich verdeckt. Die Fokussierung auf ein Produkt, das einen Teil des Körpers verdeckt, mag eine Aufmerksamkeit im öffentlichen Raum erzeugen, setzt aber das Produkt auf unpassende Art in Szene.

« zurück