Mobile APP für Smartphones

Machen sie mit – Hier geht's zum Beschwerdeformular >>>

Aktuelle Entscheidungen

Alle aktuellen Entscheidungen über Beschwerden auf einen Blick

Beschwerde Nummer 247 vom 15. Feber 2013

Bilder

Was wurde beworben?

Kinderkleidung

Name der Ware oder Dienstleistung:

Welche(r) Werbeträger(in)?

Plakat

LINK:

Name des Werbeträgers / der Werbeträgerin:

Ernsting´s Family

Wo wurde beworben? Ort, Adresse

Westbahnhof

Wann gesehen/gelesen/gehört? Datum, Uhrzeit

15.02.2013, 14 Uhr

Wer hat beworben? Name des werbendenden Unternehmens

Ernsting´s Family

Beschreibung

Ein junges Mädchen wird mit zu großer Kleidung, Perlenkette und hohen Stöckelschuhen dargestellt. Darunter steht: \"Weil Kinder so sind\".

Videos

Entscheidung der Watchgroup

Der Spaß von Kindern am Verkleiden wird hier zum Aufhänger für eine sehr klischeehafte Darstellung der Verkleidung eines kleinen Mädchens als Frau genommen. Mit dem Text "...weil Kinder so sind", wird Mädchen eine Rolle, nämlich die der nur an ihrem Äußeren und an Mode interessierten Frau, die sich für andere modisch zurechtmacht, zugewiesen. Zugleich werden auch stereotype weibliche Schönheitsideale , wie blond, langhaarig, extrem schlank etc. transportiert. Dies wird durch den Text „...weil Kinder so sind“ als vermeintlich natürlich und selbstverständlich beschrieben.

Neben der einseitigen und stereotypisierenden Rollenzuschreibung sind derartige Darstellungen wegen der möglichen verheerenden gesundheitlichen Auswirkungen gerade bei Mädchen (Entwicklung von Essstörungen etc.) als sexistisch zu bewerten und scharf abzulehnen.

« zurück